Psychische Belastungen angehen - Zwischenbilanz und neue Impulse

Die Fachtagung im Überblick

Mi, 26. April 2017

11:30 Come together mit Imbiss und Anmeldung
12:15 Begrüßung und Einführung
Torsten Felstehausen, BTQ Kassel
12:30 Betriebliche Mitbestimmung als Motor des Gesundheitsschutzes –
Erfordert die Arbeit 4.0 den Gesundheitsschutz 4.0?

Annelie Buntenbach, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB, verantwortlich u.a. für die Themenbereiche Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik
13:15 Gesundheit in der modernen Arbeitswelt – Brennpunkt psychische Belastungen
Andrea Fergen, Mitglied der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz (NAK),
IG Metall Vorstand, Ressortleiterin Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz
13:45 Gesundheitsrisiken durch arbeitsbedingte psychische Belastung: Was ist erreicht worden, was ist noch zu tun?
Dr. Kai Seiler, Leiter des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
14:30 Kaffeepause
15:00 Parallele Foren
     Forum für Einsteiger
  Forum 1: Vor der Gefährdungsbeurteilung
Ein Schnelleinstieg zu Anforderungen und Verfahren, Mitbestimmung, Durchsetzbarkeit der Gefährdungsbeurteilung
     Branchenforen Erfahrungen zu Erhebungsmethoden
  Forum 2: Öffentlicher Dienst, Handel, Banken, Versicherungen, Bildung, Gesundheit
  Forum 3: Produktion, Industrie, Handwerk
     Branchenforen Maßnahmenentwicklung und -umsetzung
  Forum 4: Öffentlicher Dienst, Handel, Banken, Versicherungen, Bildung, Gesundheit
  Forum 5: Produktion, Industrie, Handwerk
16:45  „Uns aus dem Elend zu erlösen, können wir nur selber tun!” Wo bleibt die betriebliche Mitbestimmung bei Arbeit 4.0?
Dr. Gregor Gysi, MdB
  Ende des 1. Tages
18:00 Abendessen
20:00 Abendprogramm: Street Art Berlin Tour
(Teilnahme bitte auf Anmeldeformular ankreuzen)

Do, 27. April 2017

Die Foren

09:00 A1  Erste Schritte: Erfolgreiche Durchführung nur nach guter Vorbereitung
  A2 Arbeit 4.0 und Gesundheitsschutz
  A3 Unfairer Umgang & Mobbing im Betrieb (Teil 1)
  A4 Prüfstand Büro
  A5 Förderliche Arbeitsaufgabe oder psychische Belastung?
  A6 Die Gefährdungsbeurteilung als Teil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
 
10:45   Kaffeepause
 
11:15 B1 Methoden und Instrumente der Gefährdungsbeurteilung
  B2 Mobile Arbeit: Neue Freiheiten für Beschäftigte oder Erfüllung des Flexibilisierungsanspruch der Arbeitgeber
  B3 Mit Führungskräften – Belastungen verringern – Ressourcen fördern
  B4 Unfairer Umgang & Mobbing im Betrieb (Teil 2)
  B5 Psychische Belastungen der Softwarenutzung angehen!
  B6 Die BV/DV zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen – ein starkes Instrument
     
13:00   Mittagessen
     
14:00 C1 Wirksamkeitskontrolle: Wie geht das?
  C2  Wenn Arbeit „an die Nieren” geht – Umgang mit emotionalen Belastungen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung
  C3  Prüfstand BEM: Mit Teilhabe zur Inklusion
  C4  Die erfolgreiche Arbeitsschutzorganisation
  C5  Arbeitsbelastung der Interessenvertretung/Umgang mit Belastung im eigenen Gremium
  C6  Gesundheitsorientiere Arbeitszeitgestaltung – eine Illusion?
     
15:45   Kaffeepause
16:15   Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen – eine Erfolgsstory?
Prof. Dr. Jochen Prümper, Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
     
17:15   Ende des 2. Tages
     
18:00   Sektempfang
18:30   Abendessen, Erfahrungsaustausch, anschließend Musik und Tanz
(Teilnahme bitte auf Anmeldeformular ankreuzen)

Fr, 28. April 2017

09:00 Begrüßung, Präsentation der Forumsergebnisse des Vortags
09:15 Durchsetzungsmöglichkeiten für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertretungen bei der Gefährdungsbeurteilung zu psychischen Belastungen
Martin Wenning-Morgenthaler, Vorsitzender Richter am Landesarbeits gericht Berlin-Brandenburg
10:15 Von der Gefährdungsbeurteilung zur Maßnahmenumsetzung
Prof. Dr. Nico Dragano, Institut für Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Düsseldorf
   
11:00 Kaffeepause
   
11:30 Berichte aus der Praxis – Interviews mit Expertinnen und Experten
   
13:00 Mittagessen - Veranstaltungsende